Die wissenschaftlichen Grundlagen des Gelenkersatzes by S. A. V. Swanson D Sc(Eng), PhD, DIC, ACGI, MIMechE, M. A.

By S. A. V. Swanson D Sc(Eng), PhD, DIC, ACGI, MIMechE, M. A. R. Freeman MD, MB, BCh, BA, FRCS (eds.)

Show description

Read Online or Download Die wissenschaftlichen Grundlagen des Gelenkersatzes PDF

Similar german_11 books

Additional resources for Die wissenschaftlichen Grundlagen des Gelenkersatzes

Example text

1 b). Diese beiden Kräfte stellen die Wirkung dar, die jeder Teil des Stabes auf den anderen ausübt. Die durchschnittliche Zugspannung, definiert als Verhältnis von Kraft zu Fläche, greift an der Schnittfläche an und berechnet sich zu F/A (Abb. 1c). Für den Fall, daß die inneren Kräfte gleichmäßig über den Querschnitt verteilt sind, werden die Spannungen in allen Punkten so groß wie die durchschnittliche Spannung. Offensichtlich trifft diese Beschreibung für alle Ebenen zu, die einen rechten Winkel mit der Lastrichtung bilden.

Vielfach ist es auch wünschenswert, das Ergebnis einer Rechnung experimentell zu überprüfen. Da eine ins einzelne gehende Beschreibung aller verfügbaren Methoden den Rahmen dieses Buches sprengen würde, sind im folgenden die drei am häufigsten eingesetzten Techniken beschrieben. 1 Beschichtung mit spröden Überzügen Diese Technik besteht darin, daß man eine Probe zuerst mit einer dünnen Schicht eines spröden Materiales überzieht, das bei einer bekannten Dehnung reißt, und dann die Probe langsam belastet.

R, '- - b) Verteilung der Schubspannungen (GR < Gz) Abb. 8. z. = ----Z. und M = M + M TR GR Z R den Ausdruck: M z = G z . I pz M R GR ' I pR Hierin sind TZ und T R die Schubspannungen an der Grenzfläche von Zylinder und Rohr, G z und GR die Schubmoduln von Zylinder- und Rohrmaterial, M das von außen aufgebrachte Drehmoment, M z und M R die Drehmomente, die von Zylinder und Rohr aufgenommen werden, und I pz und I pR die polaren Flächenträgheitsmomente von Zylinder und Rohr. 1 Eindimensionaler Zug und Druck Auf jeder beliebigen Ebene unter einem Winkel zur Kraftrichtung entstehen bei einer eindimensionalen Belastung Zug- und Druck- und Schubspannungen, deren Größen sich mit dem Neigungswinkel der Ebene zur Kraftrichtung ändern.

Download PDF sample

Rated 4.50 of 5 – based on 38 votes