Die Prüfung der Elektrizitätszähler: Meßeinrichtungen, by Karl Schmiedel

By Karl Schmiedel

Nationwide nicht gebrauchlich. Dagegen wurden iiberall die Formelzeichen des AEF (DIN 1304) benutzt. Der Grundsatz, nur die Gerate zu beschreiben und nicht ihre Zu sammenfassung in Priifstanden, ist beibehalten worden. Die Priifstande kann guy in so mannigfaltigen Formen aufbauen, daB im Rahmen des Buches nur die eine oder die andere Bauart angegeben werden k6nnte, wodurch die Vollstandigkeit leiden wiirde. Auch die Fehlschaltungen der Zahlerl sind nicht behandelt worden, weil deren Kenntnis zwar fiir die richtige Messung der Arbeit notwendig ist, aber nicht fiir die Priifung und Justierung. Ich hoffe somit, daB die Neuauflage den Wiinschen der Leser ge recht wird und einen guten Uberblick iiber den Stand der Technik im Zahlerpriifwesen gibt. Allen den Herren, die mich durch ihren Rat bei der Abfassung der Neuauflage unterstiitzt haben, sage ich an dieser Stelle meinen besten Dank. Auch den Firmen, die mir bereitwillig Unterlagen und Bilder zur Verfiigung stellten, danke ich fiir ihr Entgegenkommen. Niirnberg, im Mai 1954 Karl Schmiedei. 1 PFLIER, P.M.: Elektrizitatszahler, S.294, 1954.-BEETZ, W.: Arch.techn. Messen 1937, J 752-6. - v. KRUKOWSKI, W.: Grundziige der Zahlertechnik, S.441 und 508 (R. NUTZELBERGER). Berlin: Springer 1930. Inhaltsverzeidmis. t;eite I. AUgemeines und Vorscbriften. . ...... . 1. MeBgenauigkeit, F!'hlel', B!'l'i('htigung (Kol'l'ektion) I 2. Gl'oBenol'dnung del' Fehlel' . three three. }'ehlel'kul've: F!'hlergrenzen. . . . . . . . . . . 7 a) Gleichstl'omzahlel' . . . . . . . . . . . . . eight b) Wirkverbrauchsziihh'l' fiir Ein-und Mehrphasen-Wechselstrom nine c) Blindverbrauchszahler fUr Ein -und Mehrphasen-Wechselstrom 10 d) Scheinverbl'auchszahler fUr Ein-und Mehrphasen-Wechsel- eleven strom . . . . . . . . . . . .

Show description

Read or Download Die Prüfung der Elektrizitätszähler: Meßeinrichtungen, Meßmethoden und Schaltungen PDF

Best german_4 books

Electronic Commerce Electronic Business: Strategische und operative Einordnung, Techniken und Entscheidungshilfen

Der Leser erhält mit diesem Buch eine umfassende Darstellung aktueller Entwicklungen bei digital enterprise und digital trade Systemen. Vier Schwerpunkte werden systematisch dargestellt: - eine globale und intestine verständliche Einführung in die Begriffswelt mit praktischen Beispielen;- eine ausführliche Darstellung der technischen Infrastruktur, die Beziehungen zwischen Netzwerken, Diensten, Protokollen, Middleware und Business-Objekten aufzeigt; - eine praktische Hilfestellung für die Planung eigener Dienste mit einem detaillierten Kriterienkatalog zur Auswahl geeigneter Softwarelösungen und - eine examine am Markt verfügbarer Systeme von BroadVision, IBM, Intershop und SAP.

Extra info for Die Prüfung der Elektrizitätszähler: Meßeinrichtungen, Meßmethoden und Schaltungen

Sample text

Den Sollwert der Angaben bestimmt man mit einem geeiehten Normalzahler. Dieser Zahler kann ein Zahler gleieher Type und gleiehen MeBbereiehs wie der Priifling oder aueh ein Prazisionsziihler oder ein Gleiehlastpriifzahler (s. S. 97) sein. Die Stromkreise des Priiflings und des Normalzahlers sehaltet man hintereinander, die Spannungskreise parallel. Besonders vorteilhaft ist das Verfahren anzuwenden, wenn mehrere Priiflinge gleieher Type nnd gleiehen MeBbereiehes zu priifen oder zu justieren sind.

III. Die Fehlerkurve des Zahlers und die mittleren Angahen fiir die Verremnung mit dem Ahnehmer. Die fiir die einzelnen Belastungen gefundenen Fehler tragt man meist in Abhangigkeit von der Belastung oder yom Strom in Form einer Kurve auf. In Abb. 6 ist eine ziemlich stark gekriimmte Fehlerkurve eines alteren Zahlers als Beispiel gewahIt. Schwankt nun der Verbrauch des Abnehmers, so wird der Fehler zu verz0 10 to 30 If(} SO 50 70 80 gO 100% schiedenen Zeit en positiv iVennslrom odeI' negativ sein.

Vertauscht man die Leitungen an 8 1 und 8 2 , so kann der Bereich B bestrichen werden. Der Bereich C kann nicht einbegriffen werden. Bruckenschaltung. Als Beispiel fUr eine andere Anordnung zur Phasenverschiebung bei Einphasenwechselstrom sei die in Abb. \~ I R lZ0' 'I;~'/ RS ) UrR [ . S . UJ'T T I urR Abb. 18. Diagramme zu Abh. 17. Abb. 19. Briickenschaltung. schematisch dargestellte gewahlt 1. Sie ist fUr kleine Leistungen bis etwa 20 VA brauchbar. Die Bruckenzweige bestehen aus zwei Widerstanden Rl und R 2, einem Einstellwiderstand R3 und der Kapazitiit C.

Download PDF sample

Rated 4.69 of 5 – based on 30 votes