Die Bank in der Krise ihres Schuldners: Eine by Heiko Staroßom

By Heiko Staroßom

Das vorliegende Buch behandelt das Entscheidungsproblem der financial institution in der Krise ihres Schuldners. In der Schuldnerkrise ist die Fähigkeit des Kunden beeinträchtigt, die der financial institution geschuldeten Leistungen (pünktlich) zu erbringen. Hier ist nun eine Wahlsituation gegeben, in der sich dem Gläubiger mehrere Verhaltens- bzw. Handlungsmöglichkeiten eröffnen. Dem Verfasser geht es darum, verschiedene examine- und Gestaltungsinstrumente aus unterschiedlichen Bereichen der Betriebswirtschaftslehre, insbesondere der Finanzierungs- und Entscheidungstheorie, für die spezielle Entscheidungssituation der financial institution in der Krise ihres Schuldners zusammenzutragen und so aufzubereiten, daß ein sinnvoll strukturiertes und wissenschaftlich fundiertes Rahmenraster für die Bankentscheidungen bereitgestellt wird. Die Besonderheit der Arbeit liegt in dem interdisziplinären Charakter. So werden wesentliche juristische Aspekte beleuchtet, und die Ergebnisse finden bei der wirtschaftlichen Entscheidung Berücksichtigung. Der in der Arbeit aufgezeigte Lösungsweg erscheint - mindestens für größere Problemengagements - praktikabel und problemadäquat. Es ist daher die Hoffnung des Verfassers, daß mit Hilfe einer präzisen Strukturierung des Entscheidungsproblems zukünftig "bessere" Bankentscheidungen möglich werden. Da der Autor eigene praktische Erkenntnisse und Erfahrungen bei der Erstellung der Untersuchung verwerten konnte, entstand mehr als eine wissenschaftliche Arbeit.

Show description

Read Online or Download Die Bank in der Krise ihres Schuldners: Eine entscheidungsorientierte Analyse PDF

Best german_5 books

Sicherheit mobiler Kommunikation: Schutz in GSM-Netzen, Mobilitätsmanagement und mehrseitige Sicherheit

Hannes Federrath ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät Informatik der TU Dresden.

Funktionelle Analyse von Kommunikationsprotokollen

Aufgrund des wachsenden Bedarfs an Kommunikationsprotokoll-Implementierungen zur Bil dung von Rechnemetzen und modemen Telekommunikationssystemen wurden im letzten Jahr zehnt unterschiedlichste formale Beschreibungsverfahren ftir Kommunikationsdienste und professional tokolle vorgestellt, so z. B. auch die von intemationalen Normungsgremien unterstiitzten Spezi fikationssprachen SDL, ESTELLE und LOTOS.

Mathematica als Werkzeug Eine Einführung mit Anwendungsbeispielen

Vor ziemlich genau zehn Jahren stand ich (im Zusammenhang mit Stabilitätsuntersu­ chungen an Hamiltonschen Systemen) vor der Aufgab~, komplizierte Koordinaten­ transformationen bis zu höheren Ordnungen zu berechnen. Nach mehrmonatigen, fruchtlosen Versuchen von Hand - und Blöcken voll Formeln - conflict ich dabei, die Flinte ins Kom zu werfen.

Büroinformations- und -kommunikationssysteme: Aufgaben, Systeme, Anwendungen

Moderne computergest? tzte B? rosysteme zeichnen sich mittlerweile durch Multifunktionalit? t, erh? hte Benutzerfreundlichkeit, Offenheit f? r unterschiedlichste Anwendungen und Vernetzbarkeit aus. Dennoch ist die anf? ngliche Euphorie des "paperless place of work" inzwischen der eher n? chternen Sicht des "less paper workplace" gewichen.

Additional info for Die Bank in der Krise ihres Schuldners: Eine entscheidungsorientierte Analyse

Sample text

ImplIziert B ernou 11'1-P' ,1) nnz1p gemäß dem Dies ' 1 'meare R'1Sl'k 0- Nuteme zen-Funktion und damit Risikoneutralität des Entscheidenden. 2 ) Den (mathematischen) aller mit Erwartungswert )1 erhält ihrer Eintrittswa hrscheinlichkeit niswerte: man als Summe multiplizierten Ergeb- n )1 L e, x p,; mit e J J j==l Ergebniswert, p = Ein- trittswahrscheinlichkeit . 2 Zum Zustandsbaum Im Rahmen der flexiblen Planung werden teilweise definitive und teilweise bedingte troffen. Welche Entscheidungen über zukünftige Aktionsmöglichkeiten in Aktionen zukünftigen Zeitpunkten gegeben sein werden und welche Ergebnisse erzielbar sind, von der Entwicklung äußerer Gegebenheiten ab, ge- hängt die der Entschei- dende nicht vollständig beeinflussen kann und über die er nur 'f " 'kl ung d er au ..

137. - 34 - Menge von Handlungsvarianten getroffen werden mUß. 1 ) Der Entscheidungsbaum kennzeichnet also nicht nur die Erwartungsstruktur des Entscheidenden, sondern explizit auch alle Aktionen, die während des Planungszeitraumes in Frage kommen. 2 ) Im Entscheidungsbaum punkten, solche, gibt es verschiedene Arten von denen von Knoten- verschiedene Aktionsmöglichkeiten ausgehen (Entscheidungsknotenpunkte), und solche, von denen aus Ubergänge zu anderen Zuständen dargestellt sind, wo also keine Wahlmöglichkeit besteht, ten gegeben noch sind san dern nur Ubergangswahrscheinlichkei(Alterna tivenknotenpunkte) • 3 ) Daneben werden die Endknotenpunkte unterschieden, bei denen jeder von ihnen einer bestimmten Abfolge von Aktionen und Datenkonstellationen bzw.

226 f. 3) Vgl. hierzu unten Teil IV, 10. Kapitel, S. 227. gegenüber - 18 - einer rein intuitiven Entscheidung: 1. Oie Notwendigkeit der Festlegung, scheidungsrelevant ist, welche Information ent- zwingt zur Eingrenzung des gesamten Informationsfeldes • 2. Oie Notwendigkeit, Wa hrsc heinlichkeitssc hä tzun gen vorzuneh- men, die den Axiomen der Wahrscheinlichkeitsrechnung entsprechen, erzwingt eine Offenlegung der subjektiven Vorstellungen, die dann auf ihre Widerspruchsfreiheit überprüft werden können.

Download PDF sample

Rated 4.14 of 5 – based on 10 votes