Der Nationalsozialismus und die Antike by Johann Chapoutot, Walther Fekl

By Johann Chapoutot, Walther Fekl

»Wir haben keine Vergangenheit«, räsonierte Hitler über die verzweifelten Versuche der SS-Archäologen, die in den Wäldern Germaniens nach den Vorfahren der Deutschen gruben und lediglich Scherben zu Tage förderten. Die Vergangenheit einer Rasse, so Hitler, auf welche die Deutschen stolz sein könnten, befand sich deshalb in Griechenland und in Rom. Die Inszenierung dieser erlogenen Abstammung breitete sich folgerichtig im öffentlichen Raum aus: in der neo-römischen Architektur, in der neo-griechischen Nacktheit in Kunst und game, in den Feldzeichen und Standarten der Aufmärsche oder in der antikisierenden, pathetischen Ästhetik der Parteitage. was once eignete sich besser als Sparta, um einen neuen Menschen zu schaffen? Welches Beispiel konnte besser sein als Rom, um ein Imperium, ein Weltreich aufzubauen? Die bahnbrechende Darstellung von Johann Chapoutot belegt akribisch anhand zahlreicher Beispiele die totalitäre Instrumentalisierung der Antike für ein verbrecherisches Weltbild.

Show description

Read or Download Der Nationalsozialismus und die Antike PDF

Similar german_16 books

Christina von Schweden: Die rätselhafte Monarchin

Ein farbenreiches Zeitgemälde des 17. Jahrhunderts, der politischen, religiösen und geistigen Strömungen des Absolutismus und Barock im Spiegel einer außergewöhnlichen Gestalt. Mehr wissenschaftlich und künstlerisch als politisch interessiert, irritierte Christina von Schweden ihre Umwelt durch ihr skandalumwittertes Leben, ihre Verschwendungssucht, ihre Launenhaftigkeit und ihren Freigeist.

Facharztwissen Viszeral- und Allgemeinchirurgie

In komprimierter, stichwortartiger shape ist das Faktenwissen der Viszeral- und Allgemeinchirurgie in diesem Buch zusammengefasst, zu dem zahlreiche renommierte Spezialisten mit ihren Kapiteln beigetragen haben. Besonderer Wert wird auf detaillierte und präzise Empfehlungen zum diagnostischen Vorgehen und zur Indikationsstellung für die Therapie gelegt.

Pocket Guide Beatmung

In diesem handlichen Kitteltaschenbuch finden Sie die wichtigsten Fakten zur Beatmung: Prinzipien, Beatmungsverfahren bei speziellen Krankheitsbildern sowie Prävention und Behandlung von beatmungsbedingten Komplikationen. perfect für alle Ärzte und das Fachpflegepersonal auf Intensivstation und im OP. Übersichtlich, praxisrelevant und auf das Wesentliche reduziert.

Additional resources for Der Nationalsozialismus und die Antike

Sample text

Vergangenheit wurde repräsentiert, vergegenwärtigt. Der Nationalsozialismus bot eine ganze Mythologie. Der Realitätsgehalt seines imaginären Narrativs wurde durch den Staat und seine Institutionen beglaubigt, insbesondere durch akademische und künstlerische Einrichtungen. Die Lüge wurde als Wahrheit präsentiert. Die Entsprechung von Diskurs und Sachverhalt, wie sie die klassische Definition von Wahrheit vorsieht, wurde ersetzt durch die bloß interne und auf sich selbst bezogene, selbtreferentielle Entsprechung von Diskurs und Postulaten des Diskurses.

Der Nationalsozialismus konnte doch in Bezug auf Vorbilder und Archetypen aus dem Vollen schöpfen in der Geschichte Preußens, des Heiligen Römischen Reichs und des Drangs nach Osten des Deutschherren-Ordens. Jeder Abschnitt dieser Geschichte liefert eine Vielzahl von Typen, die jeweils einen bestimmten Charakterzug des politischen Soldaten hervorheben, den der Nationalsozialismus verherrlichen wollte. So war die preußische Armee ein Muster an Disziplin, an Organisation und Drill, der Alte Fritz erfüllte alle Wünsche nach dem Bild einer vom Schicksal belohnten Zähigkeit und Hartnäckigkeit, das Heilige Römische Reich kam den hegemonialen Tendenzen des nationalsozialistischen Reichsgedankens entgegen und das deutschherrliche Epos lieferte ein Beispiel für den Eroberungsgeist, der eine Rasse auf der Suche nach ihrem Lebensraum beflügelt.

Im Rassismus überschneiden sich teilweise Ideologie und Genealogie, und das erklärt die besondere Affinität von Nationalsozialismus und Vergangenheit, Rasse und Verfolgung, Ausdruck der Identität und Suche nach dem Ursprung.  Nachdem im Jahr 1943 zwei SS-Offiziere herausgefunden hatten, dass sie einen gemeinsamen jüdischen Vorfahren, Geburtsjahrgang 1685, hatten, ordnete Himmler an, dass sich die akribischen Prüfungen nach dem Krieg bis auf das Jahr 1650 erstrecken sollten. Dieser genealogische Reinheitswahn betraf sowohl den Einzelnen, der gemessen, vermessen und karteimäßig erfasst sowie hinsichtlich seiner Vergangenheit durchleuchtet wurde, als auch die Rasse selbst.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 8 votes