Depressionsstationen/Stationäre Depressionsbehandlung: by M. Wolfersdorf (auth.), Prof. Dr. med. Manfred Wolfersdorf

By M. Wolfersdorf (auth.), Prof. Dr. med. Manfred Wolfersdorf (eds.)

In der Depressionsbehandlung hat es in den letzten 20 Jahren bedeutsame Fortschritte, aber auch bittere Erkenntnisse gegeben. Zu letzteren zählen hohe Suizidrate, Suizidalität, Chronifizierung bei depressiv Kranken, zu ersteren die Entwicklung neuer Psychotherapiemethoden, neuer Antidepressiva, integrativer Behandlungsansätze, gerade bei schwer und schwerst depressiv Kranken. Depressionsstationen, additionally die Zusammenfassung depressiver Patienten für ein gemeinsames Behandlungskonzept, sind einer der bedeutsamsten Fortschritte. Die Erfahrungen und die Einrichtungen werden in diesem Buch besprochen, das damit Anregung und Grundlage für weitere Depressionsstationen bietet.

Show description

Read Online or Download Depressionsstationen/Stationäre Depressionsbehandlung: Konzepte, Erfahrungen, Möglichkeiten, heutiger Depressionsbehandlung PDF

Best german_11 books

Additional resources for Depressionsstationen/Stationäre Depressionsbehandlung: Konzepte, Erfahrungen, Möglichkeiten, heutiger Depressionsbehandlung

Example text

70 Pers. 1. Besichtigung 2. Die Rolle des Arbeitskreises am Aufbau unserer 60 Pers. 12·95 31. Treffen Hildburghausen Depressionsstation 3. EinfluB gesellschaftlicher Faktoren auf Entstehung und Aufrechterhaltung depressiver Storungen am Beispiel der sogenannten "Wende" 4. 96 32. Treffen Wehnen 1. Besichtigung 2. Depressionsstation im LKH Wehnen: Konzept- ergebnis - Perspektiven ca. 100 Pers. 3. Der Korper als Fokus flir die Selbst- und Fremd- wahrnehmung in der Therapie depressiver Storungen 4.

1996) diskutierten QualitatssicherungsmaBnahmen in der psychotherapeutischen Medizin; dies als nur wenige Hinweise. B. in Baden-Wiirttemberg, wobei das Interesse der LAX, hierfiir verantwortlich zu zeichnen, offensichtlich ist (Zwirner 1996), bzw. die Ausfiihrungen von Kolkmann als Prasident der LAK Baden-Wiirttemberg, der im Rahmen des gesundheitspolitischen Forums der Betriebskrankenkassen in Baden-Wiirttemberg zum Thema "Qualitatssicherung in der Medizin" in einigen Thesen die Positionen der Arzteschaft zur medizinischen Qualitatssicherung formulierte: Medizinische Qualitatssicherung stehe im Dienste der Patientenversorgung, diene nicht primar der Verbesserung der Wirtschaftlichkeit, miisse problem- und ergebnisorientiert, koordiniert und angemessen sein.

Qualitiit" gilt nach Selbmann (1995) als Grad der Obereinstimmung zwischen dem Erreichten und dem bei gegebenen strukturellen Rahmenbedingungen und derzeit existierendem medizinischen Wissen Erreichbaren, es geht also urn die Oberprufung einer Korrespondenz zwischen bereits Erreichtern und bei gegenwartigem medizinisch-psychiatrischen Wissensstand Erreichbaren (Stieglitz et al. 1997). Die Messung von Qualitat erfolgt durch den Vergleich eigener Ergebnisse mit festgelegten und allgemein akzeptierten Qualitatsindikatoren mit definierten Referenzbereichen.

Download PDF sample

Rated 4.21 of 5 – based on 35 votes