Überlast in Rechensystemen: Modellierung und Verhinderung by Hans-Ulrich Heiß

By Hans-Ulrich Heiß

Dieses Buch ist eine leicht gekürzte, überarbeitete Fassung der Karlsruher Dissertation des Verfassers. Das Buch befaßt sich mit dem challenge der Überlast in auftragsverarbeitenden Systemen. Eine Steigerung der Auftragslast in solchen Systemen bewirkt oft zunächst auch eine Steigerung des Durchsatzes, dann wird jedoch ein Sättigungspunkt erreicht, bei dessen Überschreiten der Durchsatz jäh abfällt. Dieser vor allem vom virtuellen Speicher her als Thrashing bekannte und gefürchtete Effekt ist auch in Paketvermittlungsnetzen und Datenbanken vorzufinden und entpuppt sich zunehmend als allgemeines Phänomen. Um den drohenden Leistungsabfall zu verhindern, muß die Auftragslast entsprechend begrenzt werden. Während bisherige Ansätze sich diesem Phänomen auf den jeweiligen Gebieten in sehr dedizierter und spezifischer Weise näherten, wird hier ein Ansatz verfolgt, der keinerlei Kenntnisse über interne Zusammenhänge in den Systemen benötigt, sondern mit der Betrachtung der beiden extern beobachtbaren Größen final und Durchsatz auskommt und so der Allgemeinheit des Effektes Rechnung trägt. Insbesondere werden folgende Themen behandelt: Modellierung des Überlastphänomens im Rahmen der Warteschlangentheorie, Integration von Mechanismen zur Lastkontrolle, Entwicklung von Regelverfahren zur online-Kontrolle der final bei dynamischem Verhalten. Das Buch wendet sich an alle, die an einem verbesserten Verständnis dieses häufig anzutreffenden Phänomens interessiert oder mit Kontrollmechanismen zur Vermeidung eines Überlasteffektes befaßt sind.

Show description

Continue reading "Überlast in Rechensystemen: Modellierung und Verhinderung by Hans-Ulrich Heiß"

Aufgaben zum Skriptum Informatik by Jochen Ludewig, Hans-Jürgen Appelrath, André Spiegel

By Jochen Ludewig, Hans-Jürgen Appelrath, André Spiegel

Das Buch ist im Rahmen des http://medoc.informatik.tu-muenchen.de/deutsch/medoc.html>MeDoc-Projektes in die elektronische Informatik-Bibliothek aufgenommen worden und steht über das Projekt http://InterDoc.OFFIS.Uni-Oldenburg.de>InterDoc weiterhin zur Verfügung.

Show description

Continue reading "Aufgaben zum Skriptum Informatik by Jochen Ludewig, Hans-Jürgen Appelrath, André Spiegel"

Rechnungswesen und EDV: Aus Turbulenzen zum gestärkten by Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer, Dipl.-Ing. Thomas Allweyer

By Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer, Dipl.-Ing. Thomas Allweyer (auth.), Professor Dr. August-Wilhelm Scheer, Dipl.-Ing. Thomas Allweyer (eds.)

Der diesjährige Band Aus Turbulenzen zum gestärkten Konzept? hat die Entwicklung dauerhafter Strategien, mit deren Hilfe Unternehmen Turbulenzen unbeschadet überstehen können, zum Ziel. Unter dem Gesichtspunkt, welche neue Rolle Controlling und Informationstechnik bei deren Bewältigung spielen können, werden im Schwerpunkt Geschäftsprozeßmanagement und Informationsmanagement die neuen Organisationstrends unter die Lupe genommen. Eine immer wichtigere Rolle spielen neueTechnologien, insbesondere im Bereich details und Kommunikation. Im Kostenmanagement werden Fragen z.B. des Ergebniscontrolling in verteilten Umgebungen behandelt. Der Vortragsblock Öffentliche Verwaltung wurde ausgeweitet und umfaßt u.a. Anwendungen im Gesundheitswesen und in der Energieversorgung.

Show description

Continue reading "Rechnungswesen und EDV: Aus Turbulenzen zum gestärkten by Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer, Dipl.-Ing. Thomas Allweyer"

Zeitstetige Bewertungsmodelle für Tilgungsanleihen: Eine by H. Rothacker

By H. Rothacker

Im Mittelpunkt der theoretischen und empirischen Studien des Kapitalmarktes stand wahrend der beiden vergangenen Jahrzehnte der Aktienmarkt. Die porte feuilletheoretische Fundierung der Preisbildung und die darauf aufbauende Charakterisierung des Zusammenhangs von Risiko und Ertrag im Marktraumungs gleichgewicht stellt trotz aller Vorbehalte gegenuber den Modellpramissen und den empirischen Uberprufungsmoglichkeiten der Modellergebnisse einen erheb lichen Fortschritt fur das Verstandnis des Aktienmarktes dar. Im Vergleich hello- zu ist die examine des Marktes der festverzinslichen Titel noch wenig fortgeschrit ten. Erst in neuerer Zeit wurden portefeuilletheoretische Ansatze zur gleichge wichtstheoretischen Bewertung festverzinslicher Wertpapiere entwickelt. Auf den ersten Blick uberrascht die zogerliche Behandlung des Marktes festver zinslicher Titel mit Hilfe der Portefeuilletheorie, da die Zahlungskonsequenzen eines Portefeuilles aus Anleihen besser bekannt sind und somit eher einer theo retischen Behandlung zuganglich sein mussten als diejenigen eines Aktienporte feuilles. Tatsachlich zeigt es sich jedoch, dass aus einer Reihe von Grunden Anlei rooster schwieriger zu analysieren sind als Aktien. Der wichtigste ist die beschra- te Laufzeit festverzinslicher Titel. Diese fuhrt zu der Konsequenz, dass die Kurs variabilitat von Anleihen mit festem Verzinsungs- und Ruckzahlungsanspruch im Zeitablauf abnimmt. Daraus folgt, dass die Varianzen und Kovarianzen der Anleihen ertrage sich im Zeitablauf zwingend andern und die fur Aktienportefeuilles mog licherweise noch akzeptable Annahme einer stationaren Risikostruktur fur Anleihen portefeuilles ungeeignet ist. Anleihenportefeuilles konnen angemessen nur unter Berucksichtigung der zeitlichen Instabilitat ihres Risikos beurteilt wer

Show description

Continue reading "Zeitstetige Bewertungsmodelle für Tilgungsanleihen: Eine by H. Rothacker"

Simulation Neuronaler Netze: Grundlagen, Modelle, Programme by Norbert Hoffmann

By Norbert Hoffmann

Das Buch ist eine reiche Fundgrube für jeden "Neuronen-Freak", der mehr als nur einige Schlagworte beherrschen will und Spaß am "Experimentieren" hat.Ein besonderer Vorzug des Buches sind die trickreichen rapid Pascal-Programme, mit denen die Simulationen durchgespielt und nach Belieben erweitert und modifiziert werden können.

Show description

Continue reading "Simulation Neuronaler Netze: Grundlagen, Modelle, Programme by Norbert Hoffmann"

Übungen in Grundlagen der Elektrotechnik III, IV: Aufgaben by Dr. Arnold Glaab, Dr. Joachim Hagenauer (auth.)

By Dr. Arnold Glaab, Dr. Joachim Hagenauer (auth.)

Der vorliegende Übungsband ist als Ergänzung zu den Hochschultaschenbüchern 184 und 185 Grundlagen der Elektrotechnik III und IV gedacht. Der dort behandelte Stoff wird zur Lösung der Aufgaben vorausgesetzt, und die Nummern der Kapitel und der Aufgabe sind jeweils gleich.

Show description

Continue reading "Übungen in Grundlagen der Elektrotechnik III, IV: Aufgaben by Dr. Arnold Glaab, Dr. Joachim Hagenauer (auth.)"