Die Leistungssteigerung von Großdampfkesseln: Eine by Friedrich Münzinger

By Friedrich Münzinger

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Continue reading "Die Leistungssteigerung von Großdampfkesseln: Eine by Friedrich Münzinger"

Bestimmung von Leistung und Wirkungsgrad eines Ventilators by Leonhard Bommes

By Leonhard Bommes

Die letzten Jahre brachten erhebliche Fortschritte im Ventilatorenbau. Diese wurden nicht zuletzt dadurch erreicht, dass die Messverfahren immer mehr verbessert wurden. Aber nicht nur die Messmethoden mussten verfeinert werden, sondern es wurde auch notwendig, die Begriffe "Nutzleistung, Wellenleistung und Wirkungsgrad" scharfer zu definieren. In den bisheri gen Regeln fur Leistungsversuche an Ventilatoren sind diese Begriffe nicht immer exakt erklart. Die Regeln fur'Leistungsversuche an Verdich tern hingegen sind viel zu sehr auf die Eigenheiten der Kompressoren zugeschnitten, so dass sie in .vielen Fallen fur den Ventilator unbrauch bar sind. Im ersten Abschnitt sind die Begriffe "Volumenstrom, Gasamtdruckerhohung, Nutzleistung, Wellenleistung" beschrieben, wobei auf die rechnerische Ermittlung des Gesamtdruckes besonderer Wert gelegt wurde. Soweit mog lich, wurden einwandfreie Messverfahren, die sich seit Jahren in der. Pra xis bewahrt haben, mit zur Erlauterung herangezogen. Der zweite Abschnitt enthalt eine Zusammenstellung der wichtigsten Feh ler, die bei Versuchen gemacht werden konnen, und Hinweise, wie guy 1 sie weitgehend 'vermeiden kann ) 2) three) 4). quickly bei jedem Ventilatorenhersteller sind andere Messmethoden gebrauch lich. Dass diese Verfahren nicht immer richtig sind, wundert den Fach mann nicht, der die Vielzahl der Probleme bei Abnahmeversuchen an Ven tilatoren kennt. 1. Die vorliegende Studie entstand auf Grund jahrelanger Erfahrungen bei der Forschungsabteilung der Firma Pollrich & Co., M.G

Show description

Continue reading "Bestimmung von Leistung und Wirkungsgrad eines Ventilators by Leonhard Bommes"

Website Marketing: So planen, finanzieren und realisieren by Sven Roddewig

By Sven Roddewig

Das Buch enthält zielführende Informationen zum optimierten Einsatz von Online-Werbeformen. Es zeigt, wie Sie die Werbewirkung im net optimieren, wie Sie eine site durch die Vermietung und Nutzung von Online-Werbeflächen finanzieren und wie Sie Ihre web site erfolgreich promoten. Das Buch führt in diesem Sinne dreifach zum Ziel: Die web site wird genügend bekannt (Website-Promotion), vermittelt bei der ersten Kontaktaufnahme einen klaren Nutzen (Werbewirksamkeit) und finanziert sich nach Möglichkeit selbst (Werbeplatz-Vermietung). Das Buch zeigt, wie alle diese Anforderungen gleichermaßen erfüllt werden. Der Gewinn ist ein optimierter Online-Erfolg unter Kosten- und Nutzenaspekten. Ein Buch, das bei Web-Projekten allen Aktiven wertvolle Orientierung bietet.

Show description

Continue reading "Website Marketing: So planen, finanzieren und realisieren by Sven Roddewig"

Berechnung elektrischer Verbundnetze: Mathematische by Hans Edelmann

By Hans Edelmann

Wahrend in den letzten Jahren auf dem Gebiet der elektrischen Sachrichtentechnik zahlreiche Biicher iiber Netzwerktheorie (insbesondere auch liber Netzwerksynthese) erschienen sind, ist es meines Wissens bisher noch nicht unternommen worden, eine moderne Darstellung des gegenwartigen Standes der N etzwerktheorie der Energieubertragungs technik zu geben. Das vorliegende Buch solI diesem Mangel abhelfen. Durch das Aufkommen und die fortschreitende Verbesserung der N etz modelle wie auch durch das Aufkommen der elektronischen Rechenauto maten ist die Theorie der Verbundnetze erheblich gefordert worden. Zwar. ist vieles auf diesem Gebiet noch im FluB, insbesondcre in den Anwendungen. Seit Jahren sind die united states auf diesem Gebiet fiihrend. quickly jedes Heft der Trans. A. 1. E. E. half III (jetzt 1. E. E. E. ), energy gear and platforms, enthalt mehrere Arbeiten, doch sind in den letzten Jahren auch aus europaischen Landern wertvolle Beitrage geliefert worden. In friiheren Jahren galt die Beschiiftigung mit der "Berechnung elektrischer Verbundnetze" als eine Angelegenheit fiir wenige Spezialisten, zumal die Berechnung auf Tischrechenmaschinen im allgemeinen hoff nungslos langwierig und somit auch kostspielig struggle. Dies wurde schlag artig mit dem Aufkommen der elektronischen programmgesteuerten Rechenmaschinen anders. Eine entsprechende Unterweisung fiir Inge nieure und Mathematiker battle dringend notwendig. Bereits 1955 im kleinen Kreise und 1956 im groBeren Kreise hielt der Verfasser im Hin blick auf die kommende Entwicklung Vortragsreihen vor Ingenieuren der Siemens-Schuckertwerke, um hauptsachlich die Anwendungen der Matrizenrechnung in der Netzwerktheorie bekannt zu machen.

Show description

Continue reading "Berechnung elektrischer Verbundnetze: Mathematische by Hans Edelmann"

Einfluß der Belastungsgeschwindigkeit bei der Härteprüfung by Ramaswamy Lakshmanan

By Ramaswamy Lakshmanan

1m Schrifttum wird zwischen physikalischer und technischer Harte IItter schieden. Der physikal ische Hartebegriff geht auf H. Hertz 1) 2) IXld F. Auerbach three) zUrUck, wonach Harte diejenige Belastung ist, bei der eine eben sichtbare Deformation an dem zu prUfenden Kerper erkennbar wird. Hingegen bedient guy sich in der Technik der Definition der Harte nal h A. Martens 4), derzufolge guy unter Harte den Widerstand versteht, de'l ein Kerper dem Eindringen eines anderen Kerpers unter meBbarer plastischer Verformung entgegensetzt. Diese Definition ist genau gerlOmmen unzulanglich, wenn guy beri. icksich tigt, daB der Eindringwiderstand eines Werkstoffes von verschiedenen anderen Werkstoffeigenschaften wie Elastizitat, Plastizitat und Visko- tat mitbeeinfluBt wird. Die technische Harte ist somit keine physikalisch eindeutig definierte Werkstoffeigenschaft 5)6)7) Dennoch weist die bei ferritischem Stahl empirisch gefundene Proportionalitat zwischen der Harte nach dem Brinellschen Verfahren und der Zugfestigkeit auf eine Vergleich barkeit der FI iel3vorgange bei beiden PrQfverfahren hin, additionally auf die Meg lichkeit eines zahienmaBigen Bildes des Formanderungswiderstandes eines Werkstoffes eight) Demzufolge sind al Ie Verfahren zur Bestimmung der Festig keit gleichzeitig auch geeignet, Vergleichswerte fur die mittlere Harte zu liefern, da sie nicht nur die Oberflachenharte erfassen, sondern auch die Harte im Inneren des Werkstoffs. Von diesem Standpunkt aus kann etas Spannung-Dehnung-Schaubild, das guy bei einem Zugversuch erhalt, auch als Vergleichskurve fur die Harte herangezogen werden.

Show description

Continue reading "Einfluß der Belastungsgeschwindigkeit bei der Härteprüfung by Ramaswamy Lakshmanan"