Berufe im Archiv-, Bibliotheks-, Informations- und by Wilhelm Gaus

By Wilhelm Gaus

Im Archiv-, Bibliotheks-, Informations- und Dokumentationswesen gibt es derzeit f}r 24 Berufe an fifty six Ausbildungsst{tten eighty three Ausbildungsg{nge, davon 20in den neuen Bundesl{ndern, die in der 2. Aufl. neu aufgenommen wurden; hinzu kommen die Studieng{nge und Berufe der Informatik. Bei der Ausbildung sind nicht nur Ebenen und Fachrichtungen zu beachten, sondern auch verwaltungsexterne und verwaltungsinterne Ausbildung, die sehr verschiedenartigen Tr{ger der Ausbildungsst{tten, die Regelungen inden einzelnen L{ndern und beim Bund, die schulische und duale Ausbildung, die integrierte Ausbildung f}r Bibliothek und Dokumentation, die Zulassungsverfahren und vieles andere mehr. Der vorliegende Wegweiser zeigt die M|glichkeiten und Wege auf. Im 70-seitigen Textteil werden die Berufsfelder, T{tigkeitsbereiche und Ausbildungs- und Studieng{nge vorgestellt. In den Verzeichnissen wird klar und detailliert informiert }ber Berufsbezeichnungen, Ausbildungsst{tten samt Anschriften, \ffnungszeiten und Telefonnummern der Sekretariate, Einstellungsbeh|rden und deren Anschriften, Zulassungsvoraussetzungen, Bewerbungstermine, Anzahl der Neuaufnahmen, Zulassungsverfahren, Ausbildungsbeginn, Dauer und Gliederung der Ausbildung, Praktikumsstellen, Pr}fungen, Rechtsgrundlagen, weiterf}hrende Literatur und }ber Besonderheiten. Der Wegweiser wendet sich an alle, die erw{gen, einen Beruf aus diesem Bereich zu erlernen. Aber auch wer sich schon f}r einen dieser Berufe entschieden hat, findet darin wichtige Hinweise,z.B. welche Ausbildungsst{tten in Frage kommen, wann und wo die Bewerbung erfolgen und wie diese im Hinblick auf das Zulassungsverfahren gestaltet werden soll. Schlie~lich erhalten Berufsberater, die in den genannten Gebieten Besch{ftigten und alle an Ausbildungsfragen Interessierten einen n}tzlichen ]berblick.

Show description

Read Online or Download Berufe im Archiv-, Bibliotheks-, Informations- und Dokumentationswesen: Ein Wegweiser zur Ausbildung PDF

Similar german_5 books

Sicherheit mobiler Kommunikation: Schutz in GSM-Netzen, Mobilitätsmanagement und mehrseitige Sicherheit

Hannes Federrath ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät Informatik der TU Dresden.

Funktionelle Analyse von Kommunikationsprotokollen

Aufgrund des wachsenden Bedarfs an Kommunikationsprotokoll-Implementierungen zur Bil dung von Rechnemetzen und modemen Telekommunikationssystemen wurden im letzten Jahr zehnt unterschiedlichste formale Beschreibungsverfahren ftir Kommunikationsdienste und seasoned tokolle vorgestellt, so z. B. auch die von intemationalen Normungsgremien unterstiitzten Spezi fikationssprachen SDL, ESTELLE und LOTOS.

Mathematica als Werkzeug Eine Einführung mit Anwendungsbeispielen

Vor ziemlich genau zehn Jahren stand ich (im Zusammenhang mit Stabilitätsuntersu­ chungen an Hamiltonschen Systemen) vor der Aufgab~, komplizierte Koordinaten­ transformationen bis zu höheren Ordnungen zu berechnen. Nach mehrmonatigen, fruchtlosen Versuchen von Hand - und Blöcken voll Formeln - warfare ich dabei, die Flinte ins Kom zu werfen.

Büroinformations- und -kommunikationssysteme: Aufgaben, Systeme, Anwendungen

Moderne computergest? tzte B? rosysteme zeichnen sich mittlerweile durch Multifunktionalit? t, erh? hte Benutzerfreundlichkeit, Offenheit f? r unterschiedlichste Anwendungen und Vernetzbarkeit aus. Dennoch ist die anf? ngliche Euphorie des "paperless place of work" inzwischen der eher n? chternen Sicht des "less paper place of work" gewichen.

Additional resources for Berufe im Archiv-, Bibliotheks-, Informations- und Dokumentationswesen: Ein Wegweiser zur Ausbildung

Example text

Inf. ). tigkeit im Bereich der Informationsvermittlung oder des Informationsmanagements ausgerichtet werden. Schwerpunkte des Studiums sind: Referenz- und Faktenretrieval, Informationsdienstleistungen, Informationsmarkt, Datenbanksysteme, Informationsund Kommunikationstechnologien, Informationslinguistik, Inteliigente Informationssysteme, Buroinformations- und -kommunikationssysteme. GroBer Wert wird auf experimentelles und empirisches Arbeiten innerhalb von Projektkursen gelegt. An der Universitat des Saarlandes in Saarbrucken kann Informationswissenschaft als Hauptfach oder als Nebenfach studiert werden.

86 Marburg, Archivschule Marburg, Institut fUr Archivwissenschaft, siehe S. 88 Munchen, Bayerische Archivschule bei der Generaldirektion der Staatlichen Archive BaYerns, siehe S. 90 Literaturhinweise: 1. Eckardt, W. A. ): Wissenschaftliche Archivarausbildung in Europa. Marburg, Veroffentlichungen der Archivschule Marburg - Institut fur Archivwissenschaft - Nr. 14, 1989 2. : Archivar/Archivarin (hoherer Dienst). ): Blatter zur Berufskunde 3 - XAD1. Bielefeld; Bertelsmann Verlag; 4. Aufl. 1989 Literaturhinweise zum Archivwesen und zur Ausbildung im Archivwesen allgemein: 1.

Ausserdem gibt es das Studium der Archivwissenschaft an der HumboldtUniversitiit zu Berlin. Die Archiwerwaltungen des Bundes und der Liinder legen in ihren Ausbildungs- und Priifungsordnungen fUr den hoheren Archivdienst unterschiedliche MaBstiibe an die von den Bewerberinnen urn eine Archivreferendarstelle vorzuweisenden Studienabschliisse an. Teils wird nur eine das Studium der Geschichte oder Rechtswissenschaften abschlieBende Universitiits- oder Hochschulpriifung (Promotion, zum Teil auch Magisterexamen) oder eine Erste Staatspriifung gefordert (Bund, Baden-Wiirttemberg, Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, Saarland), teils wird eine abgeschlossene Promotion und eine Erste Staatspriifung verlangt (Berlin, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein).

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 24 votes