Bedeutende Gelehrte der Universität zu Halle seit ihrer by Hans-Hermann Hartwich

By Hans-Hermann Hartwich

"In den Montagsvortragen sollen allen Universitatsangehorigen, aber auch der interessierten Offentlichkeit der Stadt Halle, die Universitat Halle-Wittenberg, ihre Geschichte sowie wichtige Gelehrtenperson lichkeiten naher gebracht werden." So hatte der Rektor der Universi tat, Prof. Dr. Dr. Gunnar Berg, 1994 die Publikation des ersten Bandes der Montagsvortrage eingeleitet. Auch der hiermit vorgelegte zweite Band stammt noch aus der Aufbruchstimmung des dreihundertsten Universitatsjubilaums 1994. Es warfare vor allem von dem Willen zur Besinnung auf culture einer seits, zur akademisch-wissenschaftlichen Emeuerung andererseits ge tragen (vgl. die Universitatsreden in: Universitatsjubilaum und Er neuerungsprozel5, hrsg. v. Hans-Hermann Hartwich, Opladen 1995). Dennoch weist dieser Band II liber den Anlal5 und die eingangs zitierte Zielsetzung hinaus. Die "Vortrage" sind von den damaligen Referenten zu umfassenden und aul5erst gehaltvollen Abhandlungen weiterentwickelt worden. guy kann gelegentlich ohne Dbertreibung von "gelehrten" Abhandlungen uber hallenser "Gelehrte" sprechen. Den Autoren sei Dank fUr Engagement und Sorgfalt in der Sache. Fur die Herausgabe eines Bandes liber bedeutende Gelehrte in der Geschichte einer Universitat bieten sich verschiedene Methoden an. Schon die Auswahl der Gelehrten wirft die Frage auf, wie denn "Be deutung" zu messen sei. Es werden am Ende immer unterschiedliche Ansichten bleiben. Wichtig ist es, die disziplinare Vielfalt einer "klas sischen" Universitat zu belegen. Die Entwicklung von Fachwissen schaften und ihrer akademischen Facher soll erkennbar werden. "Ent wicklung" kann hier aber nicht Chronologie und schon gar nicht Llik kenlosigkeit bedeuten. Aber auch der Begriff "exemplarisch" ware nicht angemessen.

Show description

Read Online or Download Bedeutende Gelehrte der Universität zu Halle seit ihrer Gründung im Jahr 1694 PDF

Similar german_11 books

Additional info for Bedeutende Gelehrte der Universität zu Halle seit ihrer Gründung im Jahr 1694

Sample text

Die Seele laBt sich charakterisieren als aktives Sein, als ein Ens movens, weil alle ihre Tatigkeiten Bewegungen sind. Ferner ist sie ein Ens intelligens, geschaffen, urn die Kraft der Einsicht auf viele Gegenstande anzuwenden. Die menschliche Seele vermag in dieser Welt nichts ohne Korper auszurichten. Nichts namlich konnte sie verstehen und folglich von keiner gegenwartigen Sache denken oder erkennen ohne korperliche Sinnesorgane. Ebenso konnte sie keinen Willen verfolgen ohne die Hilfe der korperlichen Organe.

Stahl vemeint die Existenz von Vorbildem, die gleich ihm das Wesen der Lebensprinzipien durchschaut hatten. Von Kindheit an sei es ihm zuwider gewesen, Bibliotheken zu durchkriechen und Gemeinplatze abzuschreiben. So vermittelt er den Eindruck, ein vol1ig neues System der Medizin zu schaffen, gibt bereits im Titel seines 1708 in Halle yom Waisenhaus verlegten Hauptwerkes vor, daB er nun endlich die wahre medizinische Theorie gefunden habe, die Physiologie und Pathologie als wahrhaft theoretische Teile der Medizin aus den wahren Grundlagen der Natur und Kunst durch unbefleckte Vemunft und unerschiitterliche Erfahrung errichtet.

Und noch groBer wiirden seine Schwierigkeiten, wenn diese Bewegung nur auf ein klingelndes Gerausch hin erfolgt. Der Geldgierige halt das Gerausch fur das Klingeln von Miinzen. Er dreht sich nicht nur urn, sondem beginnt nach den vermeintlichen Miinzen zu suchen. Wie soHten die angenommenen Partikel solche Wirkungen ~rzielen? Aus dies en Uberlegungen wird noch deutlicher, daB es nicht aHein auf den Mechanismus oder eine rein mechanische Energie ankommt, Medizinische Theorie und Praxis bei Ernst Georg Stahl 43 sondern vielmehr auf eine passende, zweckmaBige Lenkung der Korperfunktionen.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 14 votes