Anwenderhandbuch Pflanzenkläranlagen: Praktisches by Gunther Geller

By Gunther Geller

Dieses Fachbuch wendet sich an Planer, Baufirmen, Kommunen, Abwasserverbände, Klärwerkspersonal und interessierte Bürger. Es erläutert die Verfahrensgrundlagen von Pflanzenkläranlagen und dokumentiert die Langzeiterfahrungen und Ergebnisse von Anlagen im deutschsprachigen Raum. Die aus den Erfahrungen entwickelten Empfehlungen zum Qualitätsmanagement sind eine konkrete Arbeitshilfe zur Optimierung des Einsatzes von Pflanzenkläranlagen in der Praxis.

Dipl.-Ing. Gunther Geller studierte Landschaftsökologie/Landschaftsplanung an der TU München. Er leitete mehrere Forschungsvorhaben im Bereich ökologischer Gesamtkonzepte und naturnaher Abwasserbehandlung. Seit 1991 ist er im eigenen Ingenieurbüro mit dem Schwerpunkt in der ingenieurmäßig umgesetzten Ökologie (Beispiele: Pflanzenkläranlagen, ökologische Dorferneuerung, Stoffstrommanagement von Wasser, Abwasser, Abfall von Kommunen im ländlichen Raum) tätig, 1985 gründete er den Erfahrungsaustausch Pflanzenkläranlagen, eine seither mindestens einmal jährlich tagende Runde der führenden Fachleute auf diesem Gebiet.

Dipl.-Ing. Gunhild Höner studierte Versorgungstechnik mit dem Schwerpunkt Umwelt- und Hygienetechnik an der FH Braunschweig-Wolfenbüttel. Sie arbeitet seit 1994 im Bereich der naturnahen Abwasserreinigung. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Planung und angewandte Forschung im Bereich Pflanzenkläranlagen, Feuchtgebietstechnik und dezentrale Abwasserreinigung.

Show description

Read or Download Anwenderhandbuch Pflanzenkläranlagen: Praktisches Qualitätsmanagement bei Planung, Bau und Betrieb PDF

Similar german_4 books

Electronic Commerce Electronic Business: Strategische und operative Einordnung, Techniken und Entscheidungshilfen

Der Leser erhält mit diesem Buch eine umfassende Darstellung aktueller Entwicklungen bei digital enterprise und digital trade Systemen. Vier Schwerpunkte werden systematisch dargestellt: - eine globale und intestine verständliche Einführung in die Begriffswelt mit praktischen Beispielen;- eine ausführliche Darstellung der technischen Infrastruktur, die Beziehungen zwischen Netzwerken, Diensten, Protokollen, Middleware und Business-Objekten aufzeigt; - eine praktische Hilfestellung für die Planung eigener Dienste mit einem detaillierten Kriterienkatalog zur Auswahl geeigneter Softwarelösungen und - eine examine am Markt verfügbarer Systeme von BroadVision, IBM, Intershop und SAP.

Additional info for Anwenderhandbuch Pflanzenkläranlagen: Praktisches Qualitätsmanagement bei Planung, Bau und Betrieb

Sample text

Mit abgelagerten, eisenhaltigen Wasserwerkskies wurden bis zu einer spezifischen Gesamtbelastung des P-Retentionsfilters von ca . 300 mg P/kg Filtermedium Ablaufkonzentrationen unter I mg II erreicht. Bis zu einer Belastung von ca. 370 g P/kg Filtermedium lag die Pges-Ablaufkonzentration unter 2 mg P/l. Saulenversuche ergaben, dass die Retentionskapazitat bei nicht abgelagertem Wasserwerkskies deutlich hoher ist (Rustige u. Platzer 2002). 5 Abwasser-Hygienisierung Grundlagen Prozesse Einflussfaktoren Hausliches und kommunales Abwasser kann eine Vielzahl von Krankheitserregem enthalten, die aus Fakalien und anderen Exkreten von Menschen und warmbliitigen Tieren, von Erkrankten und von Dauerausscheidem stammen konnen.

Dabei konnen mehrere Beetablaufe in einen Schacht gefuhrt werden. Am Ende der Anlage ist in der Regel ein AblaufkontroIlschacht erforderlich, urn den Gesamtablauf beproben zu konnen . Zur Probenahme ist ein ausreichender Absturz von mindestens 10 em erforderlich. Liegen die Schachtdeckel der Ablaufschachte auf gleicher Hohe wie die Beetoberkante wird ein planrnalsiger Einstau der Bodenfilter, z. B. zur Unkrautbekampfung, erleichtert. Verbindungsleitungen Beschickungsschacht Ablaufschacht Gestaltung der AulJenanlagen AIle Anlagenteile sollen zu KontroIl- und Wartungszwecken gut zuganglich sein.

Andemfalls mussen sie in die Auslegung mit einbezogen werden. Vorkliirung Anforderungen Puffervermogen Schlammbehandlung Eine wesentliche Voraussetzung fur die langfristige Funktionsfahigkeit von Bewachsenen Bodenfilter ist eine effektive Vorreinigung mit hoher Betriebsstabilitat. Durch den Ruckhalt von Feststoffen und Schwebstoffen sowie die Reduzierung der Abwasserbelastung in der Vorklarung werden Verstopfungen des Bodenfilters im Einlaufbereich vermieden. Die Anforderungen an die Reinigungsleistung der Vorklarung, besonders hinsichtlich abfiltrierbarer Stoffe, richten sich nach dem jeweiligen Bodenfiltertyp.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 37 votes