Anthropologie der Technik: Ein Beitrag zur Stellung des by Hans Sachsse

By Hans Sachsse

Bis in die jiingste Zeit hat sieh der Mensch ziemlich naiv dem technischen fortress schritt anvertraut, ohne viel danach zu fragen, used to be dieses Phanomen Technik eigent lich bedeutet und wie es in den Rahmen menschlichen Lebens einzugliedern sei. Die Erkenntnistheorie, die Frage nach dem Wissen-Konnen, gehort zu den klassischen und vielbearbeiteten Themen der Philosophie. Demgegeniiber hat die Frage nach dem Machen-Konnen, die Techniktheorie in der Geistesgeschichte nur eine geringe Rolle gespielt. Das ist erstaunlich, weil der Mensch mit seiner Technik Verande rungen seiner Lebensverhaltnisse schafft, die ihrerseits nachhaltig auf seine biolo gische wie geistige Entwieklung zuruckwirken. Der Einflu6 der Technik auf unser Leben, der Ansporn, die formende und bestimmende Kraft des Machen-Konnens im Laufe der Geschichte yom Faustkeil iiber den Streitwagen und das Schie6pulver bis zur Atomkraft, von den Hieroglyphen bis zum Fernsehen und zur Elektronik ist im Vergleieh zur bekannten Kriegs-, Wirtschafts- und Geistesgeschiehte noch wenig systematisch studiert worden. Aber die Technik ist seit der Menschwerdung der folgenschwere Griff nach der Wirklichkeit. Welche Miihe gibt sich die Philosophie, die Wirklichkeit zu begreifen, aber wie strittig sind auch heute noch ihre Fragestellungen. Der Technik geht es erst recht urn die Wirklichkeit, aber sie greift unmittelbar in ihr Geflige und bringt Verandertes, Neues hervor. Dnd es ist iiberraschend: Verwirklichen ist einfacher als die Wirklichkeit zu verstehen. Ergreifen geht schneller als Begreifen.

Show description

Read or Download Anthropologie der Technik: Ein Beitrag zur Stellung des Menschen in der Welt PDF

Best german_4 books

Electronic Commerce Electronic Business: Strategische und operative Einordnung, Techniken und Entscheidungshilfen

Der Leser erhält mit diesem Buch eine umfassende Darstellung aktueller Entwicklungen bei digital company und digital trade Systemen. Vier Schwerpunkte werden systematisch dargestellt: - eine globale und intestine verständliche Einführung in die Begriffswelt mit praktischen Beispielen;- eine ausführliche Darstellung der technischen Infrastruktur, die Beziehungen zwischen Netzwerken, Diensten, Protokollen, Middleware und Business-Objekten aufzeigt; - eine praktische Hilfestellung für die Planung eigener Dienste mit einem detaillierten Kriterienkatalog zur Auswahl geeigneter Softwarelösungen und - eine examine am Markt verfügbarer Systeme von BroadVision, IBM, Intershop und SAP.

Additional resources for Anthropologie der Technik: Ein Beitrag zur Stellung des Menschen in der Welt

Example text

Australopithecus africanus, sudafrikanischer Menschenaffe, 2-4 Millionen Jahre alt, oberes Tertiiir, Pliozan (Heberer, S. 139). Bipedie, Gewicht 35 bis 45 kg, Gro~e 1,35 bis 1,50 m (Time-Life II, S. 19). Altester Toolmaker (Heberer, S. 37, 145), kein Feuer, keine Sprache (Heberer, S. 38). Archanthropinae, Gehirnkapazitiit 1000 ccm (Hofer, Altner, S. 23). Homo erectus, 800 000 Jahre alt, Altpaliiolithikum, Homo pekinensis, 300 000 bis 400 000 Jahre alt. Gro~e 1,50 bis 1,65 m (Time-Life III, S. ).

Osophie erhebt nun bekanntlich den Anspruch, mit dem Begriff des dialektischen Fortschritts eine Theorie der Entwicklung zu liefem und nennt in diesem Zusammenhang die Beziehung zwischen Individuum und Umwelt dialektisch. Aber bei dieser Bezeichnung kommt nie klar heraus, wie die Beziehung nun beschaffen ist, ob die Individuen die Umwelt oder die Umwelt die Individuen gemacht haben. Haufig laBt sich der in diesen Zusammenhangen verwendete Begriff der Dialektik durch den Begriff der Wechselwirkung ersetzen.

Aber meist ist nur ein kleiner Teil dieser· St6Be erfolgreich und fiihrt zur Umsetzung, die tibrigen kommen nicht aus der richtigen Richtung oder treffen nicht genau genug die empfindliche Stelle, die durch das Zusammenspiel der beteiligten Kraftfelder gegeben ist. Man spricht hier von sterischer Hinderung. Die Reaktionspartner mtissen ihre optimale Reaktionskonstellation suchen. Dber das unregelmaBige Abtasten der raumlichen M6glichkeiten hinaus gibt es bei diesem denkbar einfachsten SuchprozeB keine Strategien.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 20 votes