Analyse des Kostenverhaltens bei zurückgehender by Philipp Beltz

By Philipp Beltz

In den letzten Jahren ist in den united states unter dem Begriff „sticky expenses“ ein Phänomen untersucht worden, das in der deutschsprachigen BWL als „Kostenremanenz“ seit längerem bekannt ist. Philipp Beltz formuliert einen formal-analytischen Ansatz zur Integration der Kostenremanenz in die Kostentheorie. In der darauf aufbauenden empirischen examine gelingt es ihm, erstmals interne Daten von Unternehmen und deren Betriebseinheiten ab 20 Mitarbeitern auszuwerten. Insgesamt ist das Ausmaß der Kostenremanenz geringer als in anderen Studien, wofür eine Reihe strukturelle, aber auch methodische Gründe gefunden werden. Dennoch stellt sie einen wichtigen Sachverhalt dar. Es ist erkennbar, dass ihr vielfach bewusste Entscheidungen zugrunde liegen, wenn guy die längerfristige Zielausrichtung der Unternehmungen in Planung und Steuerung beachtet. Die operative Planung und Steuerung müssen ebenso wie die Kostenrechnung in die längerfristige Orientierung eingebunden werden.

Show description

Read Online or Download Analyse des Kostenverhaltens bei zurückgehender Beschäftigung in Unternehmen: Kostentheoretische Fundierung und empirische Untersuchung der Kostenremanenz PDF

Best german_14 books

Aufgaben der Materialwirtschaft

1. Materialwirtschaft als Teilfunktion des Unternehmens. - 2. Aufgaben und Bedeutung der Materialwirtschaft im Unternehmen. - three. Einfluß der Materialwirtschaft auf die Konkurrenzfähigkeit des Unternehmens und die Volkswirtschaft. - four. Unternehmerische Aufgaben der Materialwirtschaft. - Verzeichnis der Abbildungen und Tabellen.

Hochspannungstechnik: Grundlagen — Technologie — Anwendungen

Hochspannungstechnik ist nicht nur eine Schlüsseltechnologie für die sichere, wirtschaftliche und umweltfreundliche Energieversorgung, sie kommt auch in den meisten innovativen Technikfeldern wie z. B. der Medizintechnik zur Anwendung. Das Lehrbuch verbindet theoretische Grundlagen mit modernen Technologien und ihren Anwendungen und illustriert die Zusammenhänge anhand von Bildern und Beispielen.

Ehrenamt und Integration: Die Bedeutung sozialen Engagements in der (Flüchtlings-)Sozialarbeit

Das Buch fasst die Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zur Bedeutung des Ehrenamtes für die Integration am Beispiel von Flüchtlingen zusammen. Ausgehend von ihrer beruflichen Praxis als Dipl. -Sozialarbeiterin setzt sich die Autorin unter Berücksichtigung verschiedener disziplinärer Ansätze mit dem Themenkomplex Ehrenamt und Integration auseinander.

Additional info for Analyse des Kostenverhaltens bei zurückgehender Beschäftigung in Unternehmen: Kostentheoretische Fundierung und empirische Untersuchung der Kostenremanenz

Example text

Vgl. l f. Vgl. Balakrishnan/Labro/Soderstrom (Sticky Costs 2010), S. 5-14. Vgl. Balakrishnan/Labro/Soderstrom (Sticky Costs 2010), S. 15 f. Die Autoren betrachten gleichfalls Sales, General and Administrative Costs als Kostenvariable, auch wenn in der Legende der Tabelle mit den Schätzergebnissen die Kosten als Total Costs ausgewiesen werden, vgL zur Angabe der Verwendung von Sales, General and Administrative Costs Balakrishnan/ LabrojSoderstrom (Sticky Costs 2010), S. 16 und zur Ergebnistabelle S.

Vgl. 71. 109 Vgl. Schweltzer (Kostenremanenz 1970), Sp. 972 f.. 955-958; Schweitzer/Küpper (Produktions- und Kostentheorie 1997), S. 333 f. 101 108 " Auf diesen Überlegungen aufbauend zeigt Schweitzer, dass ein Abtragen der durch die Intensität beeinflussten Kosten über die Beschäftigung im zweidimensionalen Raum der traditionellen Darstellung des empirisch deskriptiv aufgezeigten Remanenzphänomens entspricht Die Remanenzerscheinung kann somit auf die ExIstenz mehrvarlabler Kostenfunktlonen zurückgeführt werden und erklärt sich durch EInflussgrößen, die In der urspriinglichen Betrachtung nicht enthalten waren.

70. 127 Vgl. zur komplexen Produktionsstruktur auch Küpper (produktionsstruktur 1984). 126 3 Erweiterung eines formal-analytischen Ansatzes zur kostentheoreäschen Fundierung 30 Dies trifft insbesondere bei den von Kilger selbst beispielhaft angebrachten Potentialfaktoren, wie Verbrennungsmaschinen,128 zu. Ebenso ist die Akkordentlohnung nicht als repräsentativ für aUe Arbeitsleistungen anzusehen. So veranlasste die Beobachtung der schwankenden Intensität bei Gehaltsmitarbeitern Hasenack als Ersten zur Feststellung.

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 23 votes